Skip to main content

Mit dem Kochtopf zur Demo

Schlagt Alarm für die Agrar- und Ernährungswende!

Wir alle haben einen Kochtopf zu  Hause - am 20. Januar machen wir ihn zum Symbol des Protestes gegen die verfehlte Agrarpolitik der letzten Jahre! Zu Tausenden bieten wir der industriellen Landwirtschaft mit Kochtopf und Kochlöffel in der Hand die Stirn!

Die Gleichmacherei und Langeweile der Agrarindustrie, die die immer mehr Macht über unser Essen will, haben wir satt! Essen ist politisch und wir wollen Vielfalt auf dem Teller. Tagtäglich holen wir uns die Macht über unsere Töpfe zurück. Für uns sind Kochtöpfe nicht nur Küchenutensilien. Sie sind ein Symbol für die Verbundenheit zwischen ErzeugerInnen und KonsumentInnen. Was Bäuerinnen und Bauern produzieren und LebensmittelhandwerkerInnen verarbeiten, landet später im Topf und dann auf unserem Teller. So geht gutes Essen und gute Landwirtschaft – dafür stehen wir ein!

Mit unserem Kochtopf-Protest ziehen wir im Januar zur Internationalen Agrarministerkonferenz. Während drinnen auf Einladung der Bundesregierung MinisterInnen aus der ganzen Welt tagen, senden wir von draußen ein unüberhörbares Signal für eine andere Agrarpolitik. Wir schlagen gemeinsam Alarm für die Agrar- und Ernährungswende!

Deswegen: Kochtopf und Ohrstöpsel einpacken!

AUFRUF LESEN

Kochtopf-Sammelstation

In der Markthalle Neun (Eisenbahnstr. 42/43, 10997 Berlin-Kreuzberg) können aussortierte Töpfe abgeben werden. So können auch Menschen, die ohne Kochtopf kommen, bei unserem Agrarwende-Alarm mitmachen!
DANKE FÜR EURE SPENDEN!