Skip to main content
Foto von einem liegenden Fahrrad bei Sonnenuntergang

Organisiere deine Anreise

Am Donnerstag könnt ihr euch ab 13:00 Uhr registrieren und eure Zelte aufbauen.
Eine frühere Anreise ist für Festivalbesucher leider nicht möglich, es sei denn ihr helft beim Aufbau.
Wie ihr am besten Anreisen könnt, ist hier auf der Seite für euch aufgeführt.

Mit dem Fahrrad

 

 

Das Fahrrad ist nicht nur die mit Abstand umweltfreundlichste Anreisemöglichkeit, sondern eine längere Fahrradtour macht auch unglaublich Spaß! Das Festival liegt in der Nähe des nationalen Radwegs D5 (Saar-Mosel-Main) und ist aber auch in Nord-Süd Richtung über z.B. den D8 gut erreichbar. Hier könnt ihr eure Fahrradroute mit Rücksicht auf gute Fahrradrouten planen.

Unterkunft auf dem Weg zum Festival findet ihr z.B. bei Warmshowers, und zudem habt ihr ja euer Zelt dabei!

Mit der Bahn

Der Bahnhof vor Ort heißt Bad Vilbel und liegt in der Nähe von Frankfurt am Main. Es gibt verschiedene Möglichkeiten mit der Bahn in Gruppen anzureisen. Zum Beispiel mit dem Quer-Durchs-Land-Ticket in Regionalzügen unter der Woche und mit dem Schönes-Wochenende-Ticket am Wochenende. Damit können bis zu 5 Personen für 76 oder 68 Euro quer durchs Land reisen, also 13,6 bzw 15,2 Euro pro Person.

Mit dem Fernbus

Fernbusse sind eine weitere Möglichkeit, um aus den meisten deutschen Großstädten nach Frankfurt am Main zu kommen. Zeiten und Preise könnt ihr unter busliniensuche.de vergleichen.

Die Fahrt von Frankfurt nach Bad Vilbel kannst du mit der S-Bahn vor Ort für 4,10€ dazu buchen. Bahnen nach Bad Vilbel fahren meist sechs Mal pro Stunde.

Vor Ort

Zu Fuß

Vom Bahnhof Bad Vilbel dauert der Weg zum Festivalgelände ca. 20 min (siehe Karte unten). Der Weg ist vor Ort ausgeschildert.

 

Parkplätze

Falls ihr mit dem Auto anreist, haben wir für euch einen Parkplatz auf der Hassiawiese eingerichtet (siehe Karte).